04.02.2017 – Meine Frau weint

Meine Frau hat sehr geweint, weil sie ihre Rehamaßnahme machen muss und keine Familien hat. Obwohl ich auch am liebsten geweint hätte, habe ich alle Energie genutzt, um sie zu trösten. Es ist furchtbar, dass ich ihr bei beidem nicht helfen kann und mich gleihzeitig für beides verantwortlich fühle.

Sie hat über den sexuellen Missbrauch gesprochen, durch ihren Großvater, was sie fast nie tut, anders als ich. Sie hat gefragt, ob es nicht sein kann, dass sie sich alles eingebildet hat, aber das sind nur die Worte ihrer eigenen Mutter und ich weiß, dass sie weiß, dass es es keine Einbildung ist.

Ihre herzlose Mutter hat ihr außerdem gesagt, dass sie nicht Keramikerin werden kann, was ihr neuer schöner Traum war, weil sie ja Geld verdienen muss. Neulich erst hat die Mutter mir gesagt wie unglaublich viel Geld sie haben. Manchmal frage ich mich, was in den Köpfen dieser Menschen vor sich geht. Es geht dabei nicht um meine Frau. Die Mutter will immer noch „stolz“ aif ihre Tochter sein und dass aus ihr was „vernünftiges“ wird. Darum gehts.

Ich habe lange mit meiner Frau geredet, dass sie nicht aufgeben soll, was nicht bedeutet, dass sie nicht zusammenbrechen darf oder traurig sein oder verzweifelt. Aber dass es noch Chancen gibt und dass ich sie nicht alleine lasse. Und das werde ich auch nicht, wenn sie es nicht will.

Jetzt bin ich in der U-Bahn und treffe mich mit dem einzigen Freund, mit dem ich mich überhaupt noch treffe. Das ist manchmal schwer, weil er, wie alle gerade, Vater wird. Aber er zwingt mir nicht all die Geschichten auf und er kennt meine Probleme. Es ist gut, dass er da ist.

Gleich bin ich da. Bis später. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s