14.07.2015 – Das Gerät und das Interview

Hallo Papa,

Heute sitze ich wieder in meinem Arbeitsraum und programmiere. Das Gerät an dem ich arbeite hat mir mal wieder Schwierigkeiten gemacht. Die I/O Streams sind abgeschmiert. Vielleicht läuft der ReadBuffer des Geräts voll. Was immer es ist, es kostet mich ne Menge Nerven, die ich gerade gar nicht habe :/

Gestern wurde das Gerät für eine Dokumentation der Ney York Times aufgenommen und ich wurde interviewt. Interviews sind echt nicht einfach, vor allem wenn es nichtd ie Muttersprache ist, in der man reden muss. Naja, habs irgendwie geschafft. Hat auch ein bisschen Spaß gemacht, war aber ne Menge Action.

Ansonsten geht es mir extrem schlecht. Heute früh bin ich weinend aus dem Haus gegangen und hab mich hergequält. Nun hab ich hier immehrin etwas Ruhe und Zeit.

Später kommen ein paar Kollegen und wir trinken Wein, obwohl ich glaube, dass ich mir irgendetwas unalkoholisches kaufen werde.

Meine Freundin hat vielleicht einen Praktikumsplatz. Das freut mich sehr. Sie hat immer solche Angst vor den Menschen und der Arbeit. Ich wünsche ihr, dass sie etwas findet, das zu ihr passt. Als es mir noch besser ging habe ich mir so viel Mühe gegeben ihr zu helfen. Letztendlich habe ich auch vieles falsch gemacht. Aber ich glaube diesmal wird sie alles gut schaffen.

Bis morgen

Dein Sohn

3 Gedanken zu “14.07.2015 – Das Gerät und das Interview

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s