10.07.2015 – Dahinleben

Hallo Papa,

Breitscheidplatz-und-Gedaechtniskirche-730x458 Auf der Arbeit läuft alles perfekt. Es gibt große Pläne und meine Arbeit scheint einmalig gut zu sein. Alle sind begeistert und freuen sich auf mehr. Es hagelt von überall Lob. Mir ist tatsächlch etwas sehr gutes mit meiner Arbeit gelungen. So etwas hat noch niemand bisher geschafft. Vielleicht springen dabei sogar einige Arbeitsplätze heraus, das wäre doch was schönes, für die die sie bekommen. Aber ein Patent anzumelden ist vermutlich einfach zu teuer und möglicher Weise gar nicht notwendig. Du lshattest ja auch deine Patente. Erfindungsgeist schützt eben nicht vor Selbstmord!

Bin trotzdem verzweifelt durch die Stadt gezogen, hab mir vorgestellt wie ich wohl sterben könnte. Das hat mir wieder Luft zum Atmen gegeben. Hab neben der Gedächtniskirche gesessen, am Breitscheidplatz. So wie früher, als ich mit nem Freund immer ziellos herumgestriffen bin, mit ner Flasche Bier in der Hand. Da haben wir dann im Sommer gesessen und das Nichtstun genossen und zusammen unsere Einsamkeit geteilt. Die Sonne brannte uns auf den Pelz, direkt am Wasserklops. Ja, das war damals, bevor ich mich dann doch erstmal fürs Leben entschlossen habe und in Beruf, Sport und Politik eingestiegen bin. Irgendwie mein Ding gemacht habe. Was solls, mein Leben reißt mich doch immer wieder in die Tiefe. Aber ich bins ja gewöhnt. Also hab ichs mir so gut gehn lassen, wie ich konnte. Hab mir diesmal Milchschake gekauft anstatt Bier! Rein aus Erfahrung, dass ich mein Frontalhirn noch brauche, welches man beim trinken leider reduziert. Ist wichtig für die Impulskontrolle. Deshalb sind Alkoholiker oft so aggro. Als Biologe hab ich mich damals natürlich informiert, was das Zeug machen kann. Deshalb nen Milchshake, nur falls ich doch noch ne Weile lebe. Man weiß ja nie!

europa-center-1Dann war ich noch am DIN Platz. Da hab ich ne ganze Weile mein Gesicht in die knallende Sonne gehalten und meine Existenz genossen oder zumindest das was davon übrig ist. Der Platz ist klein aber fein, vor allem im Sommer, mit dem Springbrunnen, der für die beste Erfrischung sorgt, besser als jeder andere Brunnen der Stadt. Der steht gleich hinterm Ku’damm in der Kurfürstenstraße. Wenn man sich auf die Bänke dort setzt, weht einem ganz sanft ein feuchter Niesel entgegen. Herrlich. Naja, so bin ich rumgezogen und hab mich mit Todesgedanken beruhigt. Wenigstens gabs Sonne dazu. Wär ja auch zu scheiße, wenn man in soner Stimmung noch mitten im Schnee sitzen müsste!

Bin auch durchs Europacenter gezogen und über den Ku’damm. Hab die Seele einfach baumeln lassen. Meine Freundin hat sich mit ihrem schwulen besten Freund getroffen. Da blieb also genug Zeit für mich dem bunten Treiben zu zusehen. Es wirkt beruhigend, wenn man so drauf ist. Alles lebt vor sich hin. Die Traurigkeit vergeht und es ist einfach angenehm den Leuten zuzusehen, wie sie shoppen und quatschen und saufen und all das Zeug, was sie halt so tun. Bin dann wieder nach hause gefahren und nun sitzich hier auf der Couch und tippe, während die Abendsonne reinscheint, vorbei an den Baumwipfeln. Haben ne echt schöne Wohnung hier am Grunewald, viel besser, als in der Stadt, so wie früher. Wat solls. Is doch auch alles egal irgendwie. Heute bin ich einfach zu fertig um weiter fertig zu sein. Also machs gut Papa, bis morgen!

mdb_102002_kurfuerstendamm_25_scholvie_704x328

Advertisements

Ein Gedanke zu “10.07.2015 – Dahinleben

  1. jnbender schreibt:

    „Was solls, mein Leben reißt mich doch immer wieder in die Tiefe.“ – das Leben (wenn man es denn schon so personifiziert darstellt) erlegt einem doch meistens genau so schwere Lasten/so schwere Aufgaben auf, wie man irgendwie meistern kann, damit man daran wächst und irgendwann nicht mehr andauernd ‚in die Tiefe‘ gezogen werden kann. Und es ist ganz sicher nicht „egal“, DU bist nicht egal. Meine Meinung. Aber cool, wie du beschreibst, wie du die Seele baumeln gelassen hast 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s