Lebensgeschichte: Mögen die Spiele beginnen

spiele-klassiker-memory-von-ravensburger-In den einsamen Wochen in Spanien gab es etwas, dass mir durchaus vergnügen bereitete. Es war das gemeinsame Memory spielen. Es machte mir Spaß mir die Gegenstände auf den Karten zu merken. Es gab verschiedene tierische und pflanzliche Motive. Darunter waren Schnecken, Muscheln, Bohnen, Kräuter und einiges mehr. Die Motive hatten einen individuellen, markant farbigen Hintergrund. Wir spielen gemeinsam, meine Schwester(n), meine Mutter, mein Vater und ich.

Als wir älter wurden gab es zusätzlich „Smellory“, ein Memoryspiel, bei dem man synthetische Düfte in kleinen Dosen den entsprechenden Fruchtmotiven zuordnen musste.

2_SchachAndere Spiele wie „Mensch ärgere dich nicht“ und seltener auch „Halma“ waren ebenfalls beliebt. Am besten allerdings war die Zeit, in der mein Vater mir das Schachspielen beibrachte. Wir spielten gegeneinander und nur gelegentlich ließ er mich gewinnen. Ich schätzte es, dass er mir zwar eine Chance gab, mich aber nicht einfach so gewinnen ließ. So hatte ich eine Herausforderung und einen echten Triumph, wenn ich ihm eine Figur entreißen konnte. Ein oder zwei mal habe ich sogar gewonnen. Wahrscheinlich hat mein Vater mich in diesen Fällen gewinnen lassen, aber ich kann es nicht sicher sagen. Auch ich habe als Erwachsener schon überraschend herbe Rückschläge gegen Anfänger hinnehmen müssen.

Baraja_de_UNOWas für mich das Schachspiel war, war für meine Schwester Mara das Spiel „Uno“, die farbige und professionellere Variante des beliebten Kartenspiels „Mau Mau“. Sie war auch sehr gut darin und gewann oft. Von „Uno“ konnte sie gar nicht genug bekommen.

Gesellschaftsspiele wurden fast ausschließlich in Spanien gespielt. Für uns Kinder war es eine der besten Gelegenheiten, um mit unseren Eltern zusammen Spaß zu haben.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Lebensgeschichte: Mögen die Spiele beginnen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s