Lebensgeschichte: Schmusi, du bist mein Schatz!

Schmusi war eine Katze mit gelbem Fell und großen Runden Augen. Sie war flauschiger als flauschig. Schmusi war ein Geschenk meiner Eltern. Es erfüllte seinen Zweck. Sie ersetzte mir jegliche unmögliche Beziehung und jeden Mangel an Zärtlichkeit.

schmusiEs wäre zweifelsohne besser für mich gewesen, sie wäre ein einfaches Stofftier geblieben, dass ich lieb gehabt hätte. Aber Schmusi war mehr.
Ohne Schmusi hätte ich keine „Nähe“ erfahren in den Nächten, in denen ich alleine schlafen musste. In den Nächten in denen mich niemand gestreichelt oder in den Arm genommen hat. In den etlichen dunklen Stunden in denen ich so einsam war und niemanden rufen durfte, weil es mir verboten wurde. Es war ja einfach zu nervig.

Schmusi war meine letzte Hoffnung, das letzte Ding mit tierischen Zügen, das mir nicht wehtun konnte oder mich alleine lassen. Weil ich keinen Menschen hatte, der für mich da war, war Schmusi alles was mir blieb, um nicht den Verstand zu verlieren. Schmusi war für mich da.

Danke Schmusi!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s