Lebensgeschichte: Beuteltier

beutelAls positiven Einfluss werte ich das getragen werden an der Brust durch meinen Vater. In einem mit Gurten umschnallbaren Ding, eine Art Rucksack für Kinder nur für Vorne, wurde ich von meinem Vater vor sich her und mit sich getragen. In der Rolle des Känguru-Babys glaube ich mich sehr wohl gefühlt zu haben.

Noch heute beruhigen mich die Nähe und der Herzschlag eines geliebten Vertrauten. Hätte ich bereits geahnt, wie selten ich die Nähe meines Vaters noch spüren würde, hätte ich diese Zeit vermutlich nie so unbeschwert genießen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s